BAUKULTURELLE BILDUNG DURCH ARCHITEKTUR-WETTBEWERBE

MerkenMerken

Neben der praktischen Projektarbeit an Schulen entwickelt Architektur und Schule auch Architektur-Wettbewerbe für junge Menschen, die durch ihre bayernweite Streuung wesentlich zu breiten Verankerung der Baukulturellen Bildung beitragen:

Architektur für Neues Lernen

Schuljahr 2017/2018

In Bayern stehen in den kommenden Jahren große Investitionen für die Sanierung oder den Neubau von Schulen an. Die LAG wendet sich daher im Schuljahr 2017/18 an diejenigen, die es angeht – Kinder und Jugendliche.

Schüler/innen sind von Natur aus neugierig und wollen die Zukunft ihrer Lebenswelt mitgestalten. Ihre Interessen und Leidenschaften gelten aber auch Themen, die der Lehrplan und das Klassenzimmer nicht abdeckt. Sie sind Experten für andere Lernumgebungen.
Im Wettbewerb können die jungen Experten darstellen, was, woran und in welchen Räumen sie fürs Leben lernen wollen.

Die fiktive Idee: Die Schule erhält einen neuen Raum der Möglichkeiten – eine quadratisches Box auf dem Schulgelände oder im Umfeld der Schule.
In 4 Schritten entwickeln die Schüler/innen ihre Vision eines Lernraums von morgen und bauen diesen im Modell.

Architektur auf dem Bierfilzl

Schuljahr 2013/2014

Im Rahmen des Schüler/innen-Wettbewerbs „Architektur auf dem Bierfilzl“ waren im Schuljahr 2013/2014 bayernweit Schüler/innen von Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Fachoberschulen und Förderschulen eingeladen, sich mit ihrem persönlichen Stadtraum auseinanderzusetzen.

In vier Arbeitsschritten und auf vier Bierfilzln reflektierten rund 4.000 Schüler/ innen in Bayern ihr persönliches Lebensumfeld und gestalteten eigene architektonische Entwürfen für Plätze, Brachen, Bauplätze oder Grünflächen.

Durch diese große Resonanz zeigt die Ausstellung einen eindrucksvollen Einblick in die Lebenswelten und architektonischen Visionen bayerischer Schüler/innen.

An die 600 ausgewählte Arbeiten bzw. Modelle waren vom 16. Juli bis zum 5. September in einer großen Ausstellung im Haus der Architektur, München zu sehen.